Münzen sicher online kaufen!

Artikelnummer: gbb100goldHist-wahl

Großbritannien 1 Oz Goldmünze Britannia - Jahrgang nach Historia-Wahl

  • Bankfrisch (bfr)
  • 1 oz Gold 0.999
  • Ø 32,7 mm
  • 100 Pfund
  • In Münztasche
  • Royal Mint    
1.689,00 €
Preis inkl MwSt. zzgl. Versand
ODER

1 Unze Gold Britannia

Goldmünzen mit der Britannia als Motiv werden seit 1987 von "The British Royal Mint" als Anlagemünzen geprägt. Die Britannia gilt Herrscherin über die Weltmeere. Erst im Jahr 1997 kam die Silber Anlagemünze dazu. Bekannt sind diese Goldunzen eigentlich nur als 1 Oz Gold. Die Münze hat seit 2013 einen Feingehalt von 999,9 Tausendstel. Bis 2012 hatte die Gold Britannia – wie der Sovereign und der Krügerrand – einen Feingehalt von 916,66, was 22 Karat entspricht. Bis 1989 wurde als Legierung Kupfer mit einem Anteil von einem Zwölftel eingesetzt. Danach wurde Silber und Kupfer in gleichem Verhältnis zueinander eingesetzt. Dieses hatte zur Folge, dass der Farbton der Münze von Rot nach Gelb wechselte. Alle Motive sind in einem gezackten Rand eingefasst. Bis 2000 blieb das Motiv der Vorderseite unverändert.Daten der 1 Oz Gold Britannia Die aus reinem Gold mit einer 999er Feinheit geprägten 1 Unze Gold Britannia hat einen Durchmesser von 32,7 mm und wiegt 31,11g. Die 1 Unzen Britannia Goldmünze aus Großbritannien ist, wie alle anderen bankhandelsfähigen Goldmünzen auch, gesetzliches Zahlungsmittel in den Ausgabeländern. Die Höhe der Auflage ist unlimitiert und der Rand der 1 Oz Gold Britannia ist geriffelt. Die Britannia Goldunze wird häufig zu Tagesgoldpreisen gehandelt und kann ständig bei Historia-Hamburg kaufen.

 

Motiv der 1 Oz Gold Britannia

Das Motiv der 1 Unze Gold Britannia zeigt Philip Nathans preisgekrönte Britannia von 1987. Die Britannia ist das dauerhafte Symbol einer Nation. Kühn steht die Britannia neben einem Schild, das die Unionsflagge trägt, ein Symbol der Stärke Großbritanniens. Sie hält einen Olivenzweig, der den Frieden symbolisiert. Nathans Britannia ist so schön wie eh und je, geprägt in 999,9-Feingold, jetzt mit vier markanten Merkmalen versehen. In der unteren linken Hand des Designs, unter Britannias fließendem Kleid, ist ein Dreizack, der ihre Marinegeschichte darstellt.

 

Die Britannia

Die Britannia ist die nationale Personifizierung von Britanniens. Sie wird als Behelmtes Kriegerin mit Dreizack und Schild dargestellt. Das Bild der Britannia wurde erstmals in der klassischen Antike verwendet. Typischerweise wurde die Britannia liegend oder sitzend mit Speer und Schild dargestellt. So ist sie auf römischen Münzen aus dem 2. Jahrhundert nach Christus zusehen. Auf Münzen des Pfund Sterling, die von Charles II. von England, Schottland und Irland ausgegeben wurden, erscheint Britannia mit ihrem Schild, der die Unionsflagge trägt. So sollte die Britannia die Siege der Royal Navy symbolisieren. Erstmals wurde Britannias Speer 1797 zum charakteristischen Dreizack, und 1825 wurde der Prägung ein Helm hinzugefügt. Im 2. Jahrhundert wurde die römische Britannia als Göttin personifiziert, die mit Speer und Schild bewaffnet war und einen korinthischen Helm trug. Nach Jahrhunderten des Niedergangs wurde die lateinische Form während der englischen Renaissance als rhetorische Beschwörung einer britischen nationalen Identität wiederbelebt. Vor allem nach den Acts of Union im Jahr 1707, die den Königreichen England und Schottland beitraten, wurde die Personifizierung der kriegerischen Britannia als Emblem der britischen Seemacht und Einheit verwendet, vor allem in dem patriotischen Lied „ Rule, Britannia! “. Als britische Kulturikone war sie bis zur Neugestaltung im Jahr 2008 auf allen modernen britischen Münzserien zu sehen und erscheint immer noch jährlich auf der Gold- und Silberanlage „ Britannia “. Im Jahr 2015 wurde eine neue 2-Pfund-Münze mit einem neuen Bild von Britannia ausgegeben. Sie ist auch in der Brit Awards Statuette abgebildet, den jährlichen Musikpreisen der British Phonographic Industry .

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: