Münzen Gold & Silber sicher online bei HISTORIA kaufen & verkaufen

American Buffalo Goldmünzen

American Buffalo Gold

2 Artikel

American Buffalo Gold kaufen

Im Jahr 2006 gab die United States Mint die American Gold Buffalo aus. Diese Goldmünzen haben einen Nennwert von 50 USD. Sie ist die erste amerikanische Goldmünze aus 999er Feingold. Dieses 24-karätige Goldstück wird jährlich ausgegeben. Bei HISTORIA-Hamburg können Sie neben dem aktuellen Jahrgang auch ältere Ausgaben finden.

 

Das Motiv der American Gold Buffalo Münzen

Das Motiv der amerikanischen Buffalo Goldmünze ändert sich hier nicht. Die Vorder- und Rückseite der American Buffalo Gold Coin zeigt Bilder des bekannten amerikanischen Bildhauers James Earle Fraser, einst ein Schüler von Augustus Saint-Gaudens.

 

Ein amerikanischer Büffel steht im Mittelpunkt der Wertseite der American Gold Buffalo Münzen. Dieses Bild im linken Profil eines amerikanischen Bisons, der auf einem Erdhügel steht, fängt die Größe und Kraft des mächtigen Büffels ein. Als Inspiration für Frasers Motiv diente Black Diamond, ein Bison aus dem Central Park Zoo in New York City. 

 

Um den Büffel herum sind die Aufschriften „UNITED STATES OF AMERICA“, „E PLURIBUS UNUM“, „IN GOD WE TRUST“, „$50“, „1 OZ.“ und „.9999 FINE GOLD“zu sehen.

 

Die Vorderseite der Münze zeigt James Earle Frasers Profildarstellung eines amerikanischen Ureinwohners mit den Inschriften „LIBERTY“ und „2022“.

Sowohl das Vorder- als auch das Rückseitendesign des American-Gold-Buffalo entstanden 1913 auf dem Buffalo Nickel.

 

Motiv des legendären Buffalo-Nickel

Die Münze stellt das beliebte "Indian Head" oder "Buffalo" -Nickel nach, das 1913 eingeführt und bis 1938 produziert wurde. Das Bild zeigt die einheimische Schönheit des amerikanischen Westens.

 

James Earle Fraser und seine Motive

James Earle Fraser wurde 1911 von der Regierung von William Howard Taft beauftragt, ein Design zu entwerfen, das das Liberty Head-Design von Charles E. Barber auf dem US-Nickel ersetzen sollte. Als Bewohner des amerikanischen Mittleren Westens, geboren und aufgewachsen in Winona, Minnesota, war Fraser an das Leben in den amerikanischen Ebenen gewöhnt. Er verwendete Bilder aus seiner Jugend als Inspiration für das Münzdesign, das schließlich den Buffalo Nickel zieren würde.

 

Für die Vorderseite verwendete Faser das fiktive Profilbild eines Indianers. Die Gesichtszüge sind drei echten indianischen Führern entnommen und neu zusammengestellt. Die Identität dieser Männer war jahrelang geheimnisumwittert, aber 1938 erklärte er, dass die inspirierenden Figuren Iron Tail of the Sioux, Big Tree of the Kiowa und Two Moons of the Cheyenne gewesen seien.