Willkommen!

100 Euro Quedlinburg Goldmünze

Mit der Einführung des Euro-Bargeldes werden nun jährlich deutsche Goldmünzen ausgegeben zu 100-Euro – ½ Oz Gold ausgegeben. Im Jahr 2003 startete die UNESCO Münzen-Serie mit der 100-Euro-Welterbestadt-Quedlinburg. Im Jahr 2019 fand diese ihren Abschluss und wurde einzig im Jahr 2005 durch die 100-Euro-Fussball-WM unterbrochen. Die von der Künstlerin Agatha Kill gestaltete Goldmünze zeigt auf der Bildseite ein verziertes großes „H“, das Monogramm von König Heinrich I., das erstmals im Jahr 922 auf der königlichen Urkunde zur Benennung "villa quitilingaburg“, zum „Königshof Quedlinburg“, den „Königssitz der Quedlinburg genannten Königs-Grundherrschaft“ zum Einsatz kam. Auf dem Mittelstrich befindet sich eine Miniaturdarstellung der Stiftskirche Sankt Servatius und des Quedlinburger Schlosses. Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“, zwölf Europasterne, die Wertziffer „100“ mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl „2003“ und das jeweilige Münzzeichen der fünf Staatlichen Münzstätten.