Hier sicher Münzen kaufen!

Innovative 5 Euro und 10 Euro Sammlermünzen aus Deutschland

Zeige 1 bis 33 (von insgesamt 92 Artikeln)

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Die Bundesregierung hat im Jahr 2016 das Münzsammlerprogramm um eine innovative 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ erweitert. Die Polymer-Münzen bestehen aus drei Komponenten: Einem äußeren Ring, einem inneren Kern (Pille) sowie einem prägbaren, zwischen Ring und Pille eingefügten blauen, teilweise lichtdurchlässigen Polymerring. Die Münze wurde in den beiden Prägequalitäten bankfrisch und Polierte Platte von allen 5 deutschen Münzstätten hergestellt. Das Ausgabeprogramm wird mit fünfteiligen Serie „Klimazonen der Erde“ von 2017 an beginnend fortgesetzt. 2017 erschien die erste Münze zum Thema „Tropische Zone“ mit einem roten Polymerring. Im Jahr 2018 wurde die Serie mit der „Subtropischen Zone“ mit einem orangenen Polymerring, und 2019 mit der „Gemäßigte Zone“ und einem grünen Polymerring fortgesetzt. Im Jahr 2020 setzt sich die Serie mit „Subpolare Zone“ und einem türkisfarbenen Polymerrring fort. Aufgrund des großen Erfolges der Ausgabe der 5-Euro-Gedenkmünzen mit farbigen Polymerringen hat der Bund die Ausgabe einer 10-Euro-Sammlermünze mit durchsichtigem Polymerring beschlossen. Von der dreiteilige Serie zum Thema „Luft bewegt“ erscheinen bereits 2019 das erste Motiv „In der Luft“, mit einem Gleitschirm und 2020 „An Land“ mit einem Strandsegler. 5 Euro und 10 Euro Polymer-Münzen Die Polymer-Münzen sind nicht nur eine Innovation, sondern bieten den Zentralbanken, auf die Zeit ihres Umlaufs bemessen, bei gleichem Sicherheitsstandard wie bei einer Banknote, ein enormes Sparpotential. Die Technologie, die hinter den Polymerring-Münzen steckt, hat sich bewährt. Erstmalig am 14. April 2016 wurden rund 2 Mio. 5-Euro-Gedenkmünzen mit Polymer-Technik zum Nennwert an die deutsche Bevölkerung ausgegeben, die theoretisch im Umlauf zu finden sein sollten, allerdings bei Sammlern derart beliebt sind, dass sie im Münzumlauf nicht zu finden sind und in Auktionen ein Vielfaches ihres Nennwerts erzielen. Die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg waren führend an der Entwicklung der Polymer-Münze beteiligt, die einen völlig neuen Grad an Sicherheit aufweist. Der Polymer-Ring ist nicht nur ein sichtbares Sicherheitsmerkmal für jeden Benutzer, sondern kann durch die Beigabe von Nanopigmenten auch als verdecktes Sicherheitsmerkmal dienen. Damit ist es erstmals möglich, Münzen herzustellen, die hinsichtlich ihrer Fälschungssicherheit mit Banknoten mithalten. Der neue Hochleistungswerkstoff ist von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zertifiziert. Zu seinen besonderen Eigenschaften gehören seine Isolationsfähigkeit und seine chemische Resistenz sowie seine Beständigkeit gegenüber Temperatur, UV-Strahlung und Wassereinwirkung. Das Polymer zeichnet sich durch seine gute Prägbarkeit aus und behält auch nach dem Prägen die transparente Luzidität des thermoplastischen Werkstoffs.