Münzen sicher online kaufen : HISTORIA-Hamburg

Euromünzen Monaco

74 Artikel

Monaco Münzen 

Münzen aus Monaco

Die monegassischen Euromünzen erzählen von einer einzigartigen Vereinbarung und einer faszinierenden Geschichte. Obwohl Monaco kein Mitglied der Europäischen Union ist, hat es das Recht, seine eigenen Euro-Münzen zu prägen, dank einer besonderen bilateralen Vereinbarung mit der Französischen Republik.

 

Die Währungsvereinbarung, die am 24. Dezember 2001 in Kraft trat, erlaubt Monaco, Euro-Münzen zu prägen. Diese Vereinbarung hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, um den Bedürfnissen und Entwicklungen gerecht zu werden. Sie umfasst sowohl einen festen als auch einen variablen Anteil, der von der Einwohnerzahl Monacos und anderen Faktoren abhängt. Ähnliche Vereinbarungen wurden auch mit anderen Kleinstaaten wie San Marino, dem Staat Vatikanstadt und Andorra getroffen, die sich vor der Euroeinführung in Währungsunionen mit benachbarten Ländern befanden.

 

Die monegassischen Euromünzen, die von verschiedenen Münzmeistern geprägt wurden, tragen die Länderkennung "MONACO" und das Münzstättenzeichen "Pessac". Sie sind ein Zeichen der Unabhängigkeit Monacos in einem vereinten Europa.

 

Die erste Prägeserie der monegassischen Euromünzen zeigte Fürst Rainier III., Fürst Albert II., sowie Wappen und Siegel der fürstlichen Familie der Grimaldis. Diese Münzen sind nicht nur Zahlungsmittel, sondern auch ein Ausdruck der Geschichte und Tradition Monacos.

 

Die zweite Prägeserie ab 2006 zeigt die Fortführung dieser Tradition mit einer neuen nationalen Seite, die den Übergang von Fürst Rainier III. zu Fürst Albert II. markiert. Die monegassischen Euromünzen sind somit ein lebendiges Zeugnis für die Geschichte und Kultur Monacos in einer sich wandelnden Welt.