Münzen sicher online kaufen : HISTORIA-Hamburg

Irland Euromünzen und Irland KMS (Kursmünzensatz)

53 Artikel

Irland Euromünzen und Irland KMS (Kursmünzensatz)

Erfahren Sie hier mehr über den Euro des nördlichsten Euro-Landes

Die irischen Euromünzen, in Umlauf gebracht in Irland, zeigen alle dasselbe Design, das von Jarlath Hayes entworfen wurde. Es zeigt eine keltische Harfe, ein traditionelles Symbol für Irland. Rechts von der Harfe befindet sich das Prägejahr, links die Landesbezeichnung ÉIRE (in der irischen Rechtschreibung, in der die meisten Großbuchstaben den Kleinbuchstaben der gälischen Schrift ähneln), und am Rand sind die zwölf Sterne der EU abgebildet.

 

Die Münzen werden im Currency Centre der irischen Zentralbank in Sandyford geprägt. Die Prägung begann im September 1999, aber die von 1999 bis 2002 geprägten Münzen wurden mit dem Erstausgabejahr 2002 versehen. Somit tragen sie erst ab 2003 ihr tatsächliches Prägejahr. Ein Teil der 1- und 5-Cent-Stücke des ersten Jahrgangs wurde von der Royal Mint hergestellt. Ebenso wurden 2007 1-Cent-Stücke von der Monnaie de Paris geprägt.

Die Münzen tragen keine Münzzeichen, daher gibt es keine Möglichkeit, sie zu unterscheiden. Die Kursmünzen in der Qualität Polierte Platte wurden 2006 und 2007 von der Suomen Rahapaja sowie 2009 und 2012 bei der Königlich Niederländischen Münze hergestellt.

 

Ebenso wurden 2007 die 2-Euro-Gedenkmünzen gleicher Prägequalität in Finnland geprägt, und 2009 und 2012 in den Niederlanden. Die Prägung der Sammlermünzen wurde bisher von B.H. Mayer’s Kunstprägeanstalt, der Monnaie de Paris, der Königlichen Niederländischen Münze sowie der kroatischen Münze in Zagreb durchgeführt.

 

Wie die meisten Euroländer prägt Irland bereits seit 2007 seine Euromünzen mit der neu gestalteten Vorderseite, die die Europakarte erweitert.