Münzen & Edelmetalle sicher online beim Numismatiker kaufen

Kroatien plant die Euro-Einführung zum 1. Januar 2023

Kroatien

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Kroatien Euro Einführung

Seit 2013 ist Kroatien Mitglied der Europäischen Union und wurde zusammen mit Bulgarien im Juli 2020 in den „Europäischen Wechselkursmechanismus II“ aufgenommen. Dieser Vorgang bindet die derzeitige Kuna an den Euro. Staaten müssen mindestens zwei Jahre lang an dem WKM II teilnehmen, bevor sie den Euro einführen können. In dieser Zeit müssen finanzpolitische und fiskalische Stabilitätskriterien erfüllt werden. Seit dem 5. September 2020 werden die Preise in Kroatien in Kuna und in Euro abgebildet, damit sich alle an die anstehende Umstellung gewöhnen können.

 

Der vereinbarte feste Wechselkurs lautet 1 Euro = 7,53450 Kroatische Kuna.

 

Die Motive der kroatischen Euromünzen

1 Cent, 2 Cent, 5 Cent:

Das Motiv dieser Münzen ist von Maja Škripelj und zeigt eine Ligatur der glagolitischen Buchstaben (H) und (R). Maja Škripelj wurde 1988 in Zagreb geboren und schloss ihr Studium an der Fakultät für Architektur in Zagreb im Februar 2014 mit einem Master-Abschluss in Ingenieurwesen und Architektur ab.Das glagolitische Alphabet ist das älteste slawische Alphabet aus Kroatien. Die beiden ausgewählten glagolitischen Buchstaben bilden die kroatische ISO: HR.

 

10 Cent, 20 Cent, 50 Cent:

Das Bild dieser Cent-Stücke zeigt den Ingenieur Nikola Tesla. Das Design stammt von Ivan Domagoj Račić und zeigt den weltberühmten Erfinder und Ingenieur. Geboren wurde Ivan Domagoj Račić 1999 in Zagreb. Die Verwendung von Nikola Tesla als Motiv für die 10-, 20- & 50-Euro-Cent Münzen war strittig. Seitens der Serbischen Nationalbank ist Nikola Tesla Serbe. Er wurde zwar in Zentralkroatien geboren, aber Teslas Mutter war Serbin.

 

1 Euro:

Das Motiv des 1-Euro-Stücks "Kuna" ist von Stjepan Pranjković und zeigt des Bild eines Marders. Er wurde 1995 in Ostfildern, Deutschland geboren. An der Akademie für angewandte Kunst in Rijeka erwarb er 2020 den Titel Master of Applied Arts. Um das ursprüngliche Motiv der Marderdarstellung auf den 1-Euro-Münzen kam es zu Streitigkeiten, da angenommen wurde, dass Urheberrechtsverletzungen vorlagen. Dieses Bild erinnert an die bisherige kroatische Währung Kuna, die auf die mittelalterliche Verwendung von Marderfellen als Pelzgeld im Gebiet des heutigen Kroatiens zurückgeht. Um weitere Unsicherheiten, Zweifel oder Unklarheiten in Bezug auf die Wahl des Designs für die nationale Seite der Euro-Münzen mit dem Mardermotiv auszuräumen, beschloss der Währungsausschuss, eine neue offene Ausschreibung für die Auswahl des Konzepts und Designs für die nationale Seite der Republik Kroatien auf der 1-Euro-Münze mit dem Mardermotiv zu veröffentlichen und durchzuführen. 

 

2 Euro:

Das Motiv der 2-Euro-Münze stammt von Ivan Šivak und zeigt die geografische Karte von Kroatien. Der Vers: "O LIJEPA O DRAGA O SLATKA SLOBODO"" ist am Rand als Randschrift eingraviert. Ivan Šivak wurde 1985 in Zagreb geboren und absolvierte 2011 die Akademie der bildenden Künste in Zagreb an der Abteilung für Animationsfilm und Neue Medien.

Sämtliche Münzmotive sind mit dem für das kroatische Staatswappen charakteristischen Rautenmotiv hinterlegt. 

 

Bekanntgabe der Gewinnerentwürfe im Februar 2022

Die Regierung der Republik Kroatien teilte bei einem offiziellen Treffen am 4. Februar 2022 die offiziellen Gewinnerentwürfe der kroatischen Euro-Münze mit. Es wurden alle Details zu jedem Design auf den Social-Media-Konten der kroatischen Regierung bekannt gegeben. Jede Münze wurde von einem Video und Informationen über ihre Designer begleitet. Auf ihrem Instagram-Account teilte sie Folgendes mit:

"Auf der heutigen Sitzung des Nationalrats für die Einführung des Euro als offizielle Währung in Kroatien wurden die Designlösungen der kroatischen Seite des Euro und der Cent-Münzen vorgestellt. Insgesamt wurden 1.299 Vorschläge für den offenen Wettbewerb eingereicht, und die Kommission, die für die Auswahl der erfolgreichsten Lösungen zuständig ist, wusste nicht, wer die Autoren waren, sondern bewertete und ordnete jeden Vorschlag nur auf der Grundlage des vorgeschlagenen Designs.

 

Neben den genannten Motiven genehmigte der Rat der Europäischen Union auch ein weiteres, zusätzliches Motiv, nämlich die Randschrift der 2-Euro-Münze. Auf der kroatischen 2-Euro-Münze wird neben dem kroatischen Schachbrett als Element des kroatischen Wappens und einer Karte der Republik Kroatien, der Gundulićs Vers "O LIJEPA O DRAGA O SLATKA SLOBODO" auf dem Rand eingraviert.

Bekanntlich ist dies einer der berühmtesten und schönsten Verse aus der Hymne der Freiheit. Sie ist ein integraler Bestandteil der Pastoral "Dubravka" aus dem 17. Jahrhundert von Ivan Gundulić. Die Republik Kroatien sollte als Symbol der kroatischen Staatlichkeit und Unabhängigkeit auch einen Vers aus der Hymne der Freiheit haben, der das tausendjährige Streben des kroatischen Volkes nach Freiheit am besten symbolisiert.

 

Die Historia Münzhandelsgesellschaft informiert frühzeitig über Euro-Neuheiten z. B. mit dem wöchentlichen Newsletter.

 

Münzen, euromünzen