Münzen Gold & Silber sicher online bei HISTORIA kaufen & verkaufen

Euromünzen aus Andorra online kaufen

Zeige 1 bis 45 (von insgesamt 77 Artikeln)

Seite:
  1. 1
  2. 2

Andorra Euromünzen

Die andorranischen Euromünzen wurden am 29. Dezember 2014 eingeführt. Mit der Ausgabe des andorranischen Euros zeigt Andorra seine proeuropäische Berufung. Die Einführung des Euros zeigt auch das Vertrauen in eine Welt, die nur vorankommen kann, wenn sie den Weg der fortschreitenden Integration der nationalen Wirtschaften, der Intensivierung der Handelsbeziehungen zwischen den Ländern und der Globalisierung fortsetzt. All dies hat der europäische Aufbauprozess in den letzten 60 Jahren erfolgreich vorangetrieben.

 

Motiv der andorranischen Euromünzen

Mit dem Ziel, ein repräsentatives Bild von Kultur, Geschichte, Kunst, Natur, Besonderheiten, Institutionen usw. Andorras zu verbreiten, rief das Kulturministerium der Regierung von Andorra am 20. März 2013 zu einem nationalen öffentlichen Wettbewerb zur Auswahl auf die Entwürfe für die nationalen Gesichter der andorranischen Euro-Münzen von 1 Euro, 50 Cent, 20 Cent, 10 Cent, 5 Cent, 2 Cent und 1 Cent, woraufhin sie die drei Bilder auswählten, die diese Münzen begleiten würden.

 

Andorra ist aktuell das einzige Land, das Euros mit vier verschiedenen Motiven geprägt hat.

 

Bei der Gestaltung der nationalen Seite der 2-Euro-Münzen hat sich die Regierung für das andorranische Wappen entschieden, für die 1-Euro-Münze wurde Casa de la Vall gewählt.

Für die Gestaltung der 50-, 20- und 10-Cent-Münzen wurde ein Motiv mit Anlehnung an die romanische Kunst in Andorra gewählt. Schließlich war das für die 5-, 2- und 1-Cent-Münzen gewählte Thema das der Landschaften, Natur, Fauna und Flora Andorras.

 

Zu erwähnen ist, dass auf der nationalen Seite der Münze ein Kreis aus 12 Sternen vorhanden sein muss, der das nationale Münzbild vollständig umgibt, einschließlich der Angabe des Prägejahres und des Namens des Ausgabestaates, in diesem Fall Andorra.

 

Bis zum Euro hatte Andorra keine offizielle Währung

Vor der Unterzeichnung des Währungsabkommens zwischen dem Fürstentum Andorra und der Europäischen Union am 30. Juni 2011 verfügte Andorra über keine offizielle Währung und hatte weder mit Mitgliedstaaten der Europäischen Union noch mit Drittländern ein Währungsabkommen abgeschlossen Die Münzen und Banknoten Spaniens und Frankreichs wurden in Andorra de facto verwendet und am 1. Januar 2002 durch Euro-Banknoten und -Münzen ersetzt, nachdem der Euro in der dritten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion die Währungen der teilnehmenden Mitgliedsstaaten abgelöst hatte, darunter waren Spanien und Frankreich.

 

Wie in der Währungsvereinbarung festgelegt, hat Andorra das Recht, eine jährlich festzulegende Menge an Euro-Münzen auszugeben, und ist verpflichtet, die vom Eurosystem ausgegebenen Euro-Banknoten und -Münzen als gesetzliches Zahlungsmittel zu geben Die Gesamtprägung von andorranischen Euro für 2014 wird einen Wert von fast 2,5 Millionen Euro haben.