Münzen Gold & Silber sicher online bei HISTORIA kaufen & verkaufen

Artikelnummer: ita2euro2022bfr-Falcone-und-Borsellino

Italien 2 Euro 2022 bfr. Falcone & Borsellino

  • Bankfrisch (bfr)
  • 8,5 g CuNi
  • Ø 25,75 mm
  • 2 Euro
  • In Münztasche
3,90 €
Preis inkl MwSt. zzgl. Versand
ODER

Italien 2 Euro 2022 Falcone & Borsellino

Die italinische 2-Euro-Gedenkmünze ist dem 30. Todestag von Richter Giovanni Falcone und Paolo Borsellino gewidmet.

Das 2-Euro Münzmotiv

Inspiriert von einer Fotografie von Tony Gentile zeigt das Motiv der 2-Euro-Gedenkmünze Porträts der beiden italienischen Magistrate Giovanni Falcone und Paolo Borsellino.

Oberhalb befindet sich die Inschrift "FALCONE - BORSELLINO" und unter ihnen die Daten "1992 2022". Die Jahreszahlen stehen für das Jahr des Verschwindens der Magistrate und das Ausgabejahr der Münze. Des Weiteren sind das Akronym der Italienischen Republik "RI" , das "R"der Münzstätte von Rom sowie "VdS" für das Titellied des Autors Valerio de Seta abgebildet

 

Falcone & Borsellino

Der Jurist und Staatsanwalt Giovanni Falcone und der Richter Paolo Borsellino waren zwei berühmte Mafia-Jäger in Süditalien. In den Neunzigerjahren wurden beide wahrscheinlich von der Cosa Nostra auf grausame Weise getötet. Seither werden sie in Italien als Helden verehrt.

Sie waren maßgeblich für die Verurteilung von 300 Angeklagten verantwortlich und es entstand ein regelrechter Krieg zwischen Mafia und Staat. Für die Mafiaprozesse mussten bombensichere Bunker gebaut werden. Während des Prozesses herrschte die sogenannte Pax Mafiosa. Anschläge vor und während dem Prozess durch die Organisation sollte vermieden werden. Die Verurteilungen traten Lawinen mit verheerenden Folgen los. Ein Abschlachten, das es so noch nie in der Vergangenheit gegeben hat, begann.

 

Die Ermordung durch die Mafia

Einer der Folgen war auch, bei denen am 23. 5. 1992 Giovanni Falcone mit einer Bombe in einem Entwässerungstunnel unter der Autobahn ermordet wurde. Am 19.7.1992 endete auch das Leben für Paolo Borsellino mit einer Autobombe.

 

Einige Tage vor dem Attentat sagte Paolo Borsellino noch: Ich stehe auf der Todesliste der Mafia und sie werden es durchziehen.

 

 

Mit der Ermordung Borsellinos ging allerdings auch das berüchtigte rote Notizbuch (l’agenda rossa) verloren, in dem alle Kontakte und Termine enthalten waren, die die Verstrickungen der Mafia aufzeigten. Paolo Borsellino ging keinen Meter ohne dieses Buch. Manche meinen gesehen zu haben, wie jemand nach der Explosion das Notizbuch holte und wegbrachte.

 

Die Auflagenhöhe ist mit 3 Mio. Exemplaren angegeben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: