Willkommen!

Artikelnummer: mal2e-ggantija16-franz-Mzz

Malta 2 Euro 2016 bfr. Tempel von Ggantija" aus der Serie Prähistorische Stätten Maltas mit Mzz. Füllhorn

  • Serie: Prähistorische Stätten Maltas
  • 1. Ausgabe
  • Bankfrisch (bfr./unc)
  • 8,5 g CuNi
  • Ø 25,75 mm
  • Münze in Münztasche
  • Mzz. Füllhorn
  • Auflage: 30.000 Münzen
19,50 €
Preis inkl MwSt. zzgl. Versand
ODER
Mit dieser Münze wurde die Serie 2016 gestartet, fortgesetzt 2017 mit dem Tempelkomplex von Hagar Qim und 2018 mit dem von Mnajdra. Die zwei etwa 5600 Jahre alten Ggantija Tempel in Xaghra auf Gozo gehören zu den wichtigsten archäologischen Stätten der Welt. Der Name stammt von dem Wort ‘ġgant’, maltesisch für Riese, da man glaubte, dass nur diese einen Tempel in so einer Größe erbaut haben können - einige der Kalksteinblöcke sind mehr als fünf Meter lang und wiegen über 5 Tonnen. Für die äußeren Mauern wurde strapazierfähiger korallenartiger Kalkstein verwendet, auch ein Grund für das lange Überleben der Gebäude. Die Innenausstattung wie Türen, Altare und dekorative Scheiben sind aus sanfterem, glattem Globigerina-Kalkstein erbaut. Es gibt Hinweise auf verputzte und gestrichene Innenwände, denn es wurden zwei Verputzfragmente mit rotem Ocker gefunden, die sich im Archäologischen Museum von Gozo befinden. Das Haupttor des Tempels war ursprünglich ein Trilith, d.h. es bestand aus zwei aufrecht stehenden Platten und einer dritten horizontal darüber liegenden. Bei der Entdeckung des Tempels fehlte diese dritte Platte, deren Existenz ist jedoch dadurch belegt, dass auf den senkrechten Platten noch die Einkerbungen zu sehen sind. Vor den Tempeln gibt es eine große Terrasse, die wohl für Versammlungen genutzt wurde. Überreste von Tierknochen legen nahe, dass Rituale mit Tieropfern abgehalten wurden, das Benutzen von Feuer ist durch die Feuerstellen belegt. Die Tempel gehören seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe, 1992 wurde dieser Status fünf weiteren Tempeln zuerkannt und zusammen bilden sie die Welterbestätte Megalithische Tempel von Malta. Diese Münze hat als Münzzeichen ein Füllhorn.