Willkommen!

Mit Münzen sammeln Sie Werte !

 

20-Euro-Sammlermünze 2019 - 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung

 

Zum Artikel >

 

20-Euro-Sammlermünze 2019 - 250. Geburtstag Alexander von Humboldt

 

 

20 Euro Sammlermünzen Silber bestellen

Zum Artikel >

 

Möchten Sie für Ihre Sammlung KEINE Ausgabe der beliebten 20 Euro-Silber-Gedenkmünzen versäumen, dann empfehlen wir Ihnen unser Neuheiten-Abo! Einfach anmelden beim HISTORIA-Sammelservice unter: sammeln@historia-hamburg.de    

 

5 Euro Gedenkmünze 2019 Klimazonen - Gemäßigte Zone mit Polymerring

 

Dritte Ausgabe der erfolgreichen Serie mit dem Thema Gemäßigte Zone wird voraussichtlich im September 2019 verausgabt. Diese 5 Euro Sammlermünze mit lichtdurchlässigen Polymerring wartet 2019 mit fünf verschiedenen Grüntönen auf.
Die Motivseite der Münze zeigt die für die gemäßigte Zone besonders prägende kulturlandschaftliche Entwicklung. Diese wird durch den Ackerflur inklusive des Waldsaums in gelungener Weise dargestellt. Der Feldhase ist ein typischer Vertreter der gemäßigten Zone. Der typische Wechsel der Jahreszeiten wird durch den herbstlichen Eichenast zum Ausdruck gebracht. Das Schattenbild der Münze beschreibt den landschafts- und zonenprägenden Laubmischwald. Copyright © BADV
 
 5 Euro Polymerring 2019 Klimazonen
 
 Zum Artikel >
 
 

100 Euro-Gold-Gedenkmünze 2019 - Dom zu Speyer

 

Im Oktober 2019 erscheint die 16.Ausgabe der 100 Euro-Serie UNESCO-Welterbe Stätten in Deutschland, welche der letzte Gold-Euro der UNESCO-Serie ist. 2020 wird diese beliebte Reihe mit neuen Themen fortgesetzt. Der Dom von Speyer ist weltweit die größte erhaltene romanische Kirche und wurde 1981 auf die Welterbe Liste gesetzt. Seit 1000 Jahren ist der Dom zu Speyer Kirche ein Wallfahrtsort. In der Kathedrale sind vier Kaiser, drei Kaiserinnen und Vier Könige begraben. Der Dom zu Speyer ist dadurch die bedeutendste Herrscherablage in Deutschland. Auf der Motivseite der Münze ist die Kirche in einer besonders eindrucksvollen Ansicht dargestellt. Der Entwurf stammt vom Künstler Bodo Broschat aus Berlin.
Copyright © BADV Künstler Bodo Broschat aus Berlin
100 Euro Gold 2019 UNESCO Dom zu Speyer  
 
 
 Zum Artikel >
 
Auf die Erhaltung kommt es an.....
Immer mehr Menschen befassen sich mit dem Sammeln von Münzen, was an sich ein schönes Hobby ist, wenn man weiß was man möchte. Bei dem einem geht es darum Schätze anzuhäufen, dem anderen geht es um Wertsteigerung, oder Werterhalt. Wichtig für alle Sammler sollte aber sein sich mit den unterschiedlichen Erhaltungen auseinander zusetzen. Deshalb werde ich Ihnen hier ein paar Definitionen zu den wichtigsten Erhaltungsgraden aufführen:

bankfrisch/ bfr.
uncirkuliert/ unc:

Münzen aus meist vollautomatischer Produktion, die noch nie in Umlauf waren. Aufgrund des Produktionsprozesses können die Münzen eine Vielzahl von Fehlern aufweisen, meist kleine Kratzer (aber auch größere Kratzer und Dellen sind möglich), da die Münzen typischerweise während der Produktion geschüttet werden (die Münzen fallen aus dem Münzprägeautomaten in Container). Auch können flächige Teile der Münzoberflächen teilweise oder ganz matt sein, da die Stempel im Laufe der Zeit verschleißen.

Stempelglanz/ stgl:

Eine Münze ohne mit bloßem Auge sichtbaren Fehler. In der Praxis gibt es fast keine Münzen, die diesen Erhaltungszustand tatsächlich aufweisen, auch wenn sie so – auch von den Ausgabestellen – vermarktet werden. Meist haben Münzen, die angeblich stempelglanz sind, nur die Qualität unzirkuliert, wenn sie auch häufig von besserer Qualität sind als gewöhnliche unzirkulierte Münzen.

Polierte Platte/ PP:

Keine Erhaltung, sondern ein Herstellungsverfahren. Diese Münzen werden aus polierten Ronden (Rohlingen) mit speziell polierten Stempeln mehrfach geprägt. Die Fläche erscheint poliert, die Erhebungen (das Münzmotiv) hingegen matt.

Spiegelglanz/ PP:

Der Begriff "Spiegelglanz " ist nicht eindeutig definiert. Einige verstehen darunter eine Herstellungsart ähnlich der für polierte Platte, bei der lediglich die Arbeitsgänge automatisiert sind. Andere sprechen dann von "Spiegelglanz", wenn nur die Stempel, nicht aber die Ronden poliert werden. Die Münzstätte Hamburg verwandte den Begriff bereits zu einer Zeit, als er noch nicht allgemein gebräuchlich war. Da die Wirkung einer Spiegelglanz-Münze derjenigen einer polierten Platte entspricht, wird im Katalog zwischen diesen beiden Herstellungsarten nicht unterschieden. Der Stempel verliert durch das Polieren an Feinheiten, besonders dann, wenn dieser Arbeitsgang zu sehr ausgedehnt wird. Gelegentlich werden auch andere Arten von Sammlerausführungen hergestellt: So können bei einer PP-Münze auch die erhabenen Teile poliert sein. Gelegentlich wird eine Seite der Münze poliert, die andere mattiert, oder beide Seiten werden mattiert.


In diesem Sinne, viel Spaß beim Sammeln.

 
 
 
 Zurück